die geheimnisvollen rauhnächte

12. Rauhnacht 4.1. zum 5.1.

Heute Nacht um 24h beginnt die 12. heilige Rauhnacht.

Diese Nacht und morgiger Tag steht für den Monat Dezember.

Themen des Rauhnacht-Tages

  • Heilige drei Madl
  • Tag der Gnade
  • Vorbereitung auf die Perchtennacht - die Nacht der Wunder
  • Räuchern und bereinigen

5.1. ist ein besonderer Tag

Heute kann man, wie am 28.12. Dinge, die in den vergangenen Rauhnächten nicht so gut gelaufen sind, wieder gut machen.

Nehme Dir daher Zeit und lasse die letzten 12 Nächte und Tage an Dir vorbeiziehen.

Was ist nicht gut gewesen?

Was hat Dich belastet?

Welche Zeichen haben sich nicht gut angefühlt?

Schreibe Alles auf. Und begebe Dich in ein Bereinigung- und Heilungsritual. (siehe 28.12.)

Diester Tag wird genutzt, um sich auf die bevorstehende Nacht, die einen besonderen Segen und Zauber beinhaltet, vorzubereiten.

bereinigungs - rituale

räucher - rituale

wunschzettel - Feuer Rituale

Bereite Dich bewusst auf diese Rituale vor und schaffe Dir einen Raum der Ruhe dafür.

die Nacht der wunder

Die Nacht vom 5. auf den 6. Januar wird auch "Hollnacht", "Perchtnacht", "Dreikönigsnacht" oder die "Nacht der Wunder" genannt. Ein letztes Mal begehrt die Wilde Jagt auf, bevor sich nun die Tore zur Anderswelt wieder schließen.

Bräuche in der nacht der wunder

  • Man stellt in dieser Nacht "Perchtmilch" oder "Drei-Königs-Milch" bereit und backt daraus am nächsten Tag den Dreikönigskuchen. Dieser soll Segen und Fruchtbarkeit für das ganze Jahr bringen.
  • Hüte und Kopfbedeckungen werden in dieser Nacht geräuchert, was Klarheit bringen, die Konzentration fördern und gegen Kopfschmerzen helfen soll.
  • Magische und rituelle Gegenstände werden in dieser Nacht geweiht, geräuchert und energetisch aufgeladen.
  • Wasser, das um Mitternacht aus den Quellen geschöpft wird, hat große Segens- und Heilkräfte.
  • Um Mitternacht kann man die Dreifaltigkeit am Himmel erblicken, und drei Wünsche gehen in Erfüllung.
  • Da sich in dieser Nacht unheimliche Kräfte tummeln, geht man nicht gern nach draußen.
  • Der Dreikönigswind ist ein heiliger Wind, der Stube und Haus segnet. Deswegen werden um Mitternacht alle Türen und Fenster aufgemacht, um den Segen ins Haus zu lassen.
  • Es ist Brauch, in der Nacht vor dem Dreikönigstag in den Kamin zu sprechen, damit in das Haus kein Blitz einschlägt. Dabei soll man sagen."Die Heiligen drei Könige sind hier. Kommen Sie heute nicht, kommen Sie morgen in der Früh."

träume in dieser Nacht gehen in erfüllung

wunschzettel Feuer - ritual

Konntest Du 13 Wünsche für Dein neues Jahr aufschreiben?

So verbrenne Sie in der "Nacht der Wunder " (12 davon) mit großem Dank an das Universum in einer Feuerschale mit etwas Weihrauch und Salbei.

Um den 13. Wunsch darfst Du Dich selbst kümmern.