Wintersonnenwende 21.12.

Heute ist die längste Nacht des Jahres. In dieser Nacht wird das Licht neu geboren. Die Wintersonnenwende wird weltweit gefeiert und in dieser Nacht werden die Tore zur Anderswelt weit geöffnet.

Rituale können sein

  • Räuchern von Haus und Hof, Mensch und Tier
  • aufschreiben, was man im alten Jahr loslassen möchte, diesen Zettel in einem Feuertopf mit guten Wünschen und Segnungen verbrennen
  • einen schönen, heiligen Platz zum meditieren dekorieren
  • lichtvolle Kerzen- und Räucherrituale durchführen
  • stille Meditation oder Besinnung in der Dunkelheit
  • anzünden einer Kerze für die ganze Nacht, welches die Wiedergeburt des Lichtes in der Natur symbolisiert
  • Weihung, Segnungen mit Quell- oder Weihwasser vollziehen
  • Essen und Trinken mit Mensch und Natur teilen
  • singen und tanzen
  • Engel um Segen für das neue Jahr bitten
  • eine Orakelkarte für das neue Jahr ziehen
  • Segenswünsche und Gebete in Form von Lichtgeschenken verteilen (Naturwesen, Engel, Ahnen, aufgestiegene Meister)
  • eine Wunschliste für das neue Jahr schreiben

Themen des Tages

  • sich von Altem, was nicht mehr zu Deinem höchstem Wohle ist reinigen (Glaubenssätze, Verbindungen, Ängste...)
  • orakeln mit lichtvollen Karten der neuen Zeit
  • innere Prozesse klären
  • Hingabe und das Herz öffnen für die Stille, den unendlichen Raum in der Dunkelheit
  • Lichtimpulse von unseren Geistführern, Ahnen und lichtvollen Begleitern empfangen
  • Segnungen, Weihungen, Neuausrichtung auf das, was wir manifestieren wollen
  • Segenswünsche und Geschenke aus der geistigen Welt empfangen und an die Mitmenschen in Form von lieben Worten, Gesten und symbosichen Geschenken weitergeben

Fragen

  • Wovon möchte ich mein Energiefeld reinigen?
  • Was darf ich vertrauensvoll loslassen?
  • Was möchte ich neu in die Welt tragen?
  • Welche Qualität in mir kündigt sich an?